Energieversorgung Filstal
29.09.2014

EVF investiert in Versorgungssicherheit

Um die Versorgungssicherheit in ihrem Gasnetz weiter zu erhöhen, errichtet die EVF eine zusätzliche Anbindung an das Ferngasnetz der terranets bw und hierfür eine neue Gasübergabestation nördlich der Gemeinde Aichelberg. Diese neue Gasübergabestation wird über eine neu zu errichtende Verbindungsleitung bei Hattenhofen an das bestehende Transportnetz der EVF angebunden werden. Der Baubeginn für diese Leitung erfolgte planmäßig Mitte September. Insgesamt investiert die EVF in diese Maßnahme 2,0 Mio. Euro.

Das Projekt ist in zwei Teilprojekte unterteilt:

1. Gasübergabestation
Die Planungsleistungen werden von der Firma keep it green GmbH, Starnberg erbracht. Momentan läuft die Ausschreibung. Die Vergabe ist für Oktober 2014 vorgesehen. Die Errichtung soll bis Sommer 2015 abgeschlossen sein.
Eckdaten: maximale Leistung: 10.000 Nm³/h
Auslegungsdruck: PN 70 / PN 5

2. Verbindungsleitung
Die Planungsleistungen werden von der EVF erbracht. Der Trassenverlauf wurde mit den betroffenen Gemeinden abgestimmt und in den Gemeinderäten vorgestellt. Tief- und Rohrleitungsbau wurden öffentlich nach VOB ausgeschrieben. Die Leitung soll bis März 2015 errichtet werden.
Eckdaten: Länge: 3.520 m
Durchmesser: DN 300
Auslegungsdruck: PN 16
Betriebsdruck: PN 5

Die Gesamtinbetriebnahme der Gasübergabestation „Göppingen VI“ ist vor der Heizperiode 2015/2016 geplant.
Mit dieser Investition erhöht die Energieversorgung Filstal die Gaseinspeisung im westlichen Versorgungsgebiet – unteren Filstal und Voralbgebiet – um 7.000 Nm³/h.

Zurück zur Übersicht

Eine Initiative der Energieversorgung Filstal

www.eg-filstal.de

High-Speed-Internet und Telefonie im Landkreis Göppingen

www.evf-i.de

Das Colocation-Datacenter in Göppingen

www.evf-datacenter.de